Bloggen unter Chrome OS: WordPress nutzen

Einleitung

Das beliebte Content-Management-System WordPress lässt sich hervorragend auf einem Chromebook mit Chrome OS einsetzen. Es ist perfekt dafür geeignet!

Warum ist Chrome OS perfekt dafür geeignet?

Du benötigst einen Browser und schon kann’s losgehen. Chrome OS bringt natürlich den hauseigenen Browser Chrome mit. Das Betriebssystem ist stark für die Nutzung von Chrome optimiert und auf dessen Leistung getrimmt.

WordPress auf einem Chromebook
Bild: Eigener Screenshot des Autors

Wo Chrome bei Windows 10 oder macOS auf schwächeren Systemen hakt, läuft Chrome auch auf günstigeren Chrome OS-Geräten vergleichsweise schnell. Du musst also nicht viel Geld für ein teures Chromebook ausgeben, um mit dem Bloggen zu beginnen!

Was muss ich dabei unter Chrome OS zu beachten?

Im Prinzip nichts, wenn es um die reine Nutzung von WordPress geht.

Natürlich musst du auch Inhalte für deine Posts bereitstellen. Das ist jedoch ein anderes Thema mit vielen Facetten!

Was ist mit der Bereitstellung von Inhalten unter Chrome OS?

Auch das ist kein Problem! Es gibt viele, meist kostenlose Tools, die du online oder offline auf einem Chromebook nutzen kannst, um Inhalte für deine Posts bereitzustellen. Darauf gehe ich in den nächsten Teilen dieser Reihe ein!

Zurück zur Reihe Alles, was du zum Bloggen unter Chrome OS wissen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.