Warum ich so viel Zeit und Energie in mein Hobby der Erstellung von digitalen Inhalten stecke

Einleitung

Hey du hast doch schon einen tollen Job im IT-Bereich! Warum steckst du so viel Zeit und Energie in dein Hobby der Erstellung von kostenlosen, digitalen Inhalten?“

Das wurde ich gefragt, als ich mich nach 18 Monaten Planung und Grübeln dazu entschieden habe und jemandem davon zum ersten Mal erzählt hatte. Doch das lässt sich schnell und einfach beantworten …

Bild: pixabay

Vom Herumspielen zur Erstellung von digitalen Inhalten

Neben meinem in „normalen Dingen“ stark ausgeprägten Minimalismus kaufe oder miete ich mir privat schon immer viel zu viele Gadgets. Ich suche diese, mache mich schlau über sie, und lerne sie kennen. Dann erzähle ich anderen davon meist überschwänglich und sie fragen mich dann immer: „Machst Du jetzt Werbung für …?“. Ich zeige ihnen aber auch, wie man damit umgehen kann und helfe, wo ich kann.

Heute bin ich sehr von Googles Innovationen einschließlich Chrome OS überzeugt und möchte diese Begeisterung nun auf eine größere Art und Weise an viele Menschen weiter geben.

Die Herausforderung

Ich suche privat sowie beruflich immer wieder neue Herausforderungen. Und dieser Plan ist eine große Herausforderung! Ich denke aber, nur wenn man hin und wieder mal aus der Komfortzone ausbricht, kann man sich persönlich weiter entwickeln. Ein Aspekt dabei ist die Tatsache, dass mir mein ganzes Leben lang immer wieder gesagt wurde: „Schreib doch nicht immer so viel,“ „Fass Dich kurz“ und „das ist doch keine Doktorarbeit!

Ich möchte nun die Herausforderung annehmen, das immer unter Druck stehende Ventil mit vielen Ideen aufzumachen und den Inhalt bspw. in die Form von Blogs, E-Books, Videos und Kursen etc. gießen.

Unternehmerisch tätig sein

Das alles ist doch etwas anderes, als ein Angestellter zu sein. Wirklich vollkommen allein dafür verantwortlich alles in die Hand zu nehmen und Schritt für Schritt aufbauen. Das reizt mich sehr! Auch, wenn es sich hier natürlich nur um ein Hobby und nicht wirklich um ein Unternehmen handelt.

Das Drumherum

Die Einrichtung von WordPress und Domains, die Erstellung von Designs, die Bildbearbeitung, die Rechtschreibung und Grammatik, die Optimierung von Suchergebnissen, die Nutzung von Tools unter Chrome OS … Wie ist man auf Reisen aktiv? Es gibt viel zu lernen.

Wie startet man? Wo sind die Fallen? Das alles möchte ich lernen und du kannst u.a. in diesem Blog daran teilhaben!

Der wirtschaftliche Aspekt

Ich verfolge momentan keinerlei Gewinnerzielungsabsichten, daher ist das Ganze natürlich etwas lockerer zu sehen. Auf der anderen Seite kosten einige der von mir verwandten Geräte, Tools, Plattformen, Lizenzen usw. eine ganze Stange Geld! Natürlich möchte man etwas zurückbekommen, wie z.B. in Form von Klicks und durch das ein oder anderen Dankeschön aus der Community.

Bei allem, was man tut, überlegt man natürlich: Ist das auch in diesem Sinne? Hilft es dem Leser, also dir? Das spornt an! Weiterhin hat man natürlich auch einen gewissen professionellen Anspruch dabei! Also mal schauen, wie sich das entwickelt. 🙂

Ein Konzept um auch in der Rente noch etwas zu tun zu haben?

Ja, darüber kann man früher im Leben nachdenken. Für mich ist arbeiten und dort etwas zu erreichen ein ganz wesentlicher Antrieb in meinem Leben. Das Rentner-Leben kann ich mir ohne die fehlende Arbeitskomponente und etwas dass Menschen hilft, überhaupt nicht vorstellen.

Sprich: einen ganzen Schwall von Inhalten auf mehreren Kanälen über Jahrzehnte aufbauen. Das dann hoffentlich als Rentner in oder außerhalb von Deutschland weiter führen zu können. Das wäre mal was!

Fazit

Das sind viele große Ziele und Pläne: Packen wir es an! 🙂

  • Siehst du es so ähnlich?
  • Hast du ein ähnliches Hobby und reist auch gerne?
  • Besitzt du gar dein Start-up in diesem Bereich?
  • Was hast du für Erfahrungen gesammelt?
  • Was sind deine Pläne?

Gerne in die Kommentare damit! 😉

Marcel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.